Hürriyet

Die Gamingwelt trifft sich zum zweiten Mal in Istanbul

23.1.2019 13:45 Uhr

Das Gaming Forum findet nun zum zweiten Mal in der Türkei statt. Vom 20. – 28.01.2019 treffen sich Spielbegeisterte im Forum Istanbul. Necati ”Zeonnn” Akçay, Ferit “Wtcnn” Karakaya, Cantuğ “Unlost” Özsoy und Berke ”Thaldrin” Demir die weltbekannten Gamer aus der Türkei sind auch vor Ort anzutreffen, um vor Ort zum Beispiel Fortnite zu spielen.

Das Forum Istanbul gehört mit seinen 270 Geschäften zu den größten Einkaufszentren der Millionenstadt. Mit Öffnungszeiten von täglich bis 22 Uhr lassen sich Besuche sehr flexibel gestalten. Es liegt im Herzen von Bayrampaşa, ca. 20 km vom Atatürk-Flughafen entfernt.

Unter dem Slogan „Sei bereit für das nächste Spiel“ bietet die diesjährige Organisation genug Raum zum Ausprobieren und Entdecken.

Schon die ganz Kleinen erwarten spannende Aktivitäten, zum Beispiel Objekte auf Monitoren treffen, die um das große Bällebecken aufgestellt sind.
Die Großen hingegen können atemberaubende Augenblicke in einer digitalen Welt erleben. Unter anderem erwartet sie CS:GO, Fortnite, PUBG, FIFA19.

Den besten Cosplay erwarten 5.000 TL

Im Verlauf des Gaming Forum 2 wird der beste Cosplay gewählt.
Usprünglich stammt Cosplay aus Japan. Es geht dabei um Manga- oder Animationsfiguren möglichst detailgetreu nachzuahmen.
Im Forum İstanbul erhält der beste Cosplay ein Preisgeld in Höhe von 5.000 TL. Im Finale am 27. Januar 2019 wird die Jury, bestehend aus den bekannten türkischen Cosplayern wie Enhar Güreşçi, Melodi Kızılgün und Eda Karadoğan den Sieger küren.

Tuğrul Cömert, der Geschäftsführer der Einkaufsmall führt an: „Als wir letztes Jahr das Gaming Forum ins Leben gerufen haben, war uns wichtig, eine beständige Plattform für Gaming zu schaffen und Gästen eine Gelegenheit zu geben, alles ausprobieren zu können. Die Türkei gehört zu den Ländern, in denen gerne gespielt wird. Das hohe Interesse spiegelt sich in unserem Forum wieder.
Unser langfristiges Ziel ist es, das Gaming Forum zu einer weltbekannten Veranstaltung wachsen zu lassen.
Wir heißen jeden interessierten Besucher willkommen, der eine aufregende Zeit verbringen, neue Spiele und Technologien kennenlernen möchte.“

(et/Hurriyet)