imago images / RHR-Foto

Die EM-Teilnahme ist für Reus in Gefahr

6.3.2020 12:04 Uhr

Marco Reus und seine Verletzungen: Derzeit plagen den Star von Borussia Dortmund erneut Wehwehchen. Eigentlich wollte er am Samstag im Bundesliga-Spitzenspiel bei Borussia Mönchengladbach wieder auflaufen. Doch der 30-Jährige muss sein Comeback verschieben.

"Ich kann nicht genau sagen, wann er wieder zurück ist", erklärte Trainer Lucien Favre auf der Pressekonferenz zur Partie. Reus trainiere zwar schon wieder, erklärte der Coach, mehr sei aber noch nicht möglich.

Die WM 2014 hat Reus schon verpasst

Wie die "Bild" schreibt, droht Reus sogar ein empflindliche langer Ausfall. Demnach ist der Mittelfeldmann erst wieder Anfang April einsatzbereit - vielleicht sogar noch später. Damit würde der BVB-Kapitän sowohl das Champions-League-Rückspiel gegen Paris Saint-Germain, als auch die beiden Kracherspiele in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04 und den FC Bayern München verpassen.

Schleppt sich die Verletzung noch weiter hin, ist zudem seine Teilnahme an der Europameisterschaft (Start am 12. Juni) in Gefahr. Das wäre äußerst bitter für Reus, der immer wieder verletzt ist und bereits 2014 aufgrund eines Teilrisses des Syndesmosebandes die Weltmeisterschaft in Brasilien und den späteren WM-Titel versäumte.

Mysteriöse Muskelverletzung

Diesmal hatte sich Reus beim Pokal-Aus gegen Werder Bremen Anfang Februar eine mysteriöse Muskelverletzung zugezogen. Zunächst war von einem Ausfall von vier Wochen die Rede. Doch daraus ist nichts geworden. Ende offen.

(Björn Lücker)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.