imago images / Steffen Schellhorn

Die Deutschen geben am meisten aus

30.7.2019 16:24 Uhr

Wie aus dem "Global Destination Cities Indes: Origins"-Report von Mastercard hervorgeht, geben die Deutschen im Urlaub in der Türkei am meisten aus. Ihnen auf den Fersen sind die Niederländer, Engländer, Russen und Urlauber aus Saudi-Arabien.

Während Touristen während ihres Türkei-Urlaubs im Durchschnitt rund 580 Euro mit ihrer Kreditkarte ausgeben, liegt der Betrag bei Deutschen bei knapp 660 Euro. Holländer geben während des Urlaubs durchschnittlich 590 Euro aus, die Engländer rund 540 Euro. Da sind die Russen schon sparsamer: sie geben im Durchschnitt nur rund 350 Euro mit ihrer Kreditkarte aus – was zum Teil auch daran liegen mag, dass viele russische Urlauber All-Inclusive-Angebote nutzen und keine großen Ausgaben haben.

"Priceless Cities"

Im "Priceless Cities"-Programm von Mastercard konnte Istanbul seinen dritten Platz in der Liste der beliebtesten europäischen Städte bewahren – und kommt im globalen Ranking immer noch auf einen äußerst ansehnlichen 9. Platz. Aber die Stadt auf zwei Kontinenten ist nicht die einzige in der Türkei, die es in die Liste schaffte: Antalya machte einen überraschenden Sprung auf Platz vier der europäischen und Platz elf der weltweit beliebtesten Städte.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.