Hürriyet

Die besten Universitäten der Türkei im Jahr 2020/21

5.10.2020 14:56 Uhr

Das URAP ("University Ranking by Academic Performance") 2020/21 hat die akademischen Leistung der Universitäten in der Türkei in einem Ranking bekannt gegeben. Dabei wurden 166 türkische Universitäten bewertet.

Während die Hacettepe Universität als die beste Universität des Landes bewertet wurde, gingen die Technische Universität des Nahen Ostens (METÜ) und die Istanbul Technische Universität (ITU) als zweit- und drittbeste Universitäten über die Ziellinie.

Von den 166 Universitäten im URAP-Ranking sind 110 staatliche und 56 Stiftungsuniversitäten vertreten. Die Zahl der Fakultätsmitglieder in der Rangliste beträgt insgesamt 82.305 und die Zahl der Studierenden 2.294.108. Während die durchschnittliche Anzahl der Studierenden pro Fakultätsmitglied an staatlichen Universitäten 26,71 beträgt, wurde sie an Stiftungsuniversitäten mit 32,30 beziffert.

In dem neuen Ranking der URAP Türkei 2020/21 wurde deutlich, dass die Gazi Universität in den letzten Jahren auf Platz 6 stieg. Die Gebze Technische Universität hat sich in letzter Zeit ebenfalls weiterentwickelt und belegt nun den 8. Platz.

Das Ranking der Universitäten (TOP-20) lautet wie folgt:

1. HACETTEPE UNIVERSITÄT

2. TECHNISCHE UNIVERSITÄT DES NAHEN OSTENS (Middle Eastern Technical University)

3. ISTANBUL TECHNISCHE UNIVERSITÄT

4. ISTANBUL UNIVERSITÄT

5. KOC UNIVERSITÄT

6. GAZI UNIVERSITÄT

7. ANKARA UNIVERSITÄT

8. GEBZE TECHNISCHE UNIVERSITÄT

9. IHSAN DOGRAMACI BİLKENT UNIVERSITÄT

10. EGE UNIVERSITÄT

11. BOGAZICI UNIVERSITÄT

12. SABANCI UNIVERSITÄT

13. YILDIZ TECHNICAL UNIVERSITÄT

14. ATATÜRK UNIVERSITÄT

15. MARMARA UNIVERSITÄT

16. ISTANBUL UNIVERSITÄT-CERRAHPASA

17. DOKUZ EYLÜL UNIVERSITÄT

18. ERCİYES UNIVERSITÄT

19. SELCUK UNIVERSITÄT

20. KARADENİZ TECHNISCHE UNIVERSITÄT

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.