Hürriyet

Die 100 mächtigsten Frauen der Welt – Güler Sabanci aus der Türkei dabei

10.12.2020 9:26 Uhr

Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat auch in diesem Jahr die 100 mächtigsten Frauen der Welt gekürt. Auf Platz 1 ist – kaum überraschend – die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Aber auch ein Name aus der Türkei hat es auf die Liste geschafft: Güler Sabanci. Das macht die 65-Jährige de facto zur mächtigsten Frau des Landes.

Auf Platz zwei der mächtigsten Frauen der Welt findet sich Christine Madeleine Odette Lagarde, die seit dem 1. November 2019 die Präsidentin der Europäischen Zentralbank ist. Zuvor war sie Direktorin des Internationalen Währungsfonds.

Platz drei geht an die zukünftige Vize-Präsidentin der Vereinigten Staaten, Kamala Harris. Sie wird nicht nur die erste Frau auf diesem Posten, sondern auch die erste schwarze Frau, die zur Vize-Präsidentin der USA gewählt wurde.

Die Plätze 4 – 10

  • 4. Ursula von der Leyen
  • 5. Melinda Gates
  • 6. Mary Barra
  • 7. Nancy Pelosi
  • 8. Ana Patricia Botin
  • 9. Abigail Johnson
  • 10. Gail Boudreaux

Weitere bekannte Namen auf der Liste der mächtigsten Frauen sind beispielsweise Oprah Winfrey auf Platz 20, Queen Elizabeth II. auf der 46., und die Sängerinnen Rihanna auf der 69. und Beyonce auf Platz 72.

Wer ist Güler Sabanci?

Güler Sabanci hat es in der Forbes Liste auf den 76. Platz gebracht. Sie ist die Vorsitzende der zweitgrößten Industrie- und Finanzgruppe der Türkei, Sabanci Holding. Auch im Aufsichtsrat der Siemens AG hat die 65-Jährige einen Platz.

Sabanci hat mehrere Auszeichnungen für ihre philanthropische Arbeit erhalten, unter anderem den Clinton Global Citizen Award und den European School of Management Responsible Leadership Award

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.