imago images / Thomas Eisenhuth

Deutschland verliert gegen Spanien - auf der Konsole

31.3.2020 14:42 Uhr

Knappe Niederlage im Ersatz-Länderspiel: Deutschland hat am Montagabend den Fußball-Klassiker gegen Spanien verloren, in Zeiten der Coronakrise musste dieser allerdings virtuell auf der Konsole stattfinden. Die deutsche Auswahl unterlag am Ende mit 4:7 - trotz eines glänzend aufgelegten Nico Schlotterbeck.

Der U21-Nationalspieler vom SC Freiburg holte in den vier FIFA-20-Begegnungen auf der Playstation den einzigen deutschen Sieg, mit 6:1 bezwang er den spanischen Junioren-Auswahlspieler Abel Ruiz. Nationaltorhüter Bernd Leno verlor dagegen im entscheidenden Spiel gegen Real Madrids Offensivstar Marco Asensio 2:3.

Fudalla holt Remis

Zum Auftakt hatte U19-Nationalspielerin Vanessa Fudalla ein Remis geholt, gegen Sheila Garcia vom dreimaligen spanischen Frauenmeister Rayo Vallecano hieß es am Ende 4:4. Im einzigen Duell zweier Konsolen-Profis verlor Deutschlands Weltmeister Mohammed "MoAuba" Harkous gegen Javier Romero Alarcon ("JRA10") mit 1:3.

Die "echte" Partie der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in Madrid gegen die spanische Auswahl war aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden.

(bl/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.