imago/epd

Deutschland hortet alte Computer

8.1.2019 17:09 Uhr

Deutschland hortet alte, verbrauchte Computer: Einer neuen Studie zufolge besitzt jeder im Durchschnitt einen nicht mehr genutzten Rechner zuhause, so der Digitalverband Bitkom.

Wie der Digitalverband Bitkom am Dienstag mitteilte, gibt es in 43 Prozent der Haushalte mindestens einen nicht mehr genutzten Laptop oder PC. 2014 waren es demnach noch 36 Prozent.

Durchschnittlich hatten die betroffenen Haushalte 1,8 Altgeräte zuhause. 2014 waren es noch 1,3. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung ist die Zahl der Altgeräte von 22 auf 32 Millionen gestiegen. Jeder Vierte, der sich ein neues Gerät zulegt, hebt seinen alten PC oder sein altes Notebook auf. "Die einen wollen das Altgerät als Ersatz aufheben", erklärte Bitkom-Umweltexpertin Katharina Eylers. Andere wiederum wüssten einfach nicht, wie sie die Daten des alten PCs vollständig löschen könnten und heben ihn deshalb auf. Oder sie wüssten nicht, wo und wie sie das Altgerät entsorgen können. Dabei leiste die richtige Entsorgung einen wichtigen Beitrag zum Ressourcen- und Umweltschutz.

Sieben von zehn Befragten entsorgen hingegen Altgeräte. Zwei Drittel davon gaben an, das Gerät zu einer Sammelstelle für Elektronikmüll gebracht zu haben. 18 Prozent verschenkten Laptop oder PC, elf Prozent spendeten ihn für einen guten Zweck. Neun Prozent brachten das Gerät zu einem Händler und sieben Prozent verkauften es.

Grundlage der Angaben ist eine telefonische Umfrage unter rund 1000 Menschen im Dezember 2018.

(sis/afp)