imago/ZUMA Press

Deutschland bei der Hockey-WM im Viertelfinale

9.12.2018 16:32 Uhr

Für das Team der deutschen Hockey-Nationalmannschaft läuft es gut bei der Hockey-Weltmeisterschaft in Indien. Für den Gruppensieger Deutschland geht es ohne Umwege direkt ins Viertelfinale.

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft in Indien direkt ins Viertelfinale eingezogen und hat als Gruppensieger den Umweg über die erste K.o.-Runde vermieden. Das Team von Bundestrainer Stefan Kermas gewann in Bhubaneshwar gegen Außenseiter Malaysia mit 5:3 (3:2).

Belgien oder Pakistan warten im Viertelfinale auf das DHB-Team

"Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht, wir haben defensiv nicht gut gearbeitet. Auch unsere Strafecken waren nicht gut, das ist normalerweise unsere Stärke", sagte Christopher Rühr. Die Tore für den Olympiasieger von 2012 schossen Timm Herzbruch (2./Strafecke, 59.), Rühr (14.) und Marco Miltkau (18./39.). Die Gegentreffer durch Rahim Razie (26./42.) und Nabil Noor (28.) fielen jeweils nach Strafecken.

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) trifft am Donnerstag (14.30 Uhr MEZ/DAZN) auf den Sieger der Partie zwischen Belgien und Pakistan. Nach dem 1:0 gegen Pakistan zum Auftakt und dem 4:1 gegen den Erzrivalen Niederlande schloss Deutschland die Gruppe D mit neun Punkten als Sieger ab und folgte Olympiasieger Argentinien, Australien und Gastgeber Indien direkt in die Runde der letzten Acht. Die Zweiten und Dritten der vier Vierergruppen spielen in einer Zwischenrunde die Gegner aus.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.