Deutsche Tourismusbranche fordert Rettungsschirm

30.4.2020 11:00 Uhr

Mit Protesten haben bundesweit Mitarbeiter von Reisebüros und Reiseveranstaltern einen Rettungsschirm für die Branche gefordert. Unterdessen verlängerte die Bundesregierung die Reisewarnung bis zum 14. Juni.

(SE/DPA)