dpa

Deutsche Hockey-Teams unterliegen Australien

16.6.2019 18:31 Uhr

Es war kein erfolgreiches Wochenende für die deutschen Hockey-Teams. In der FIH Pro League war der Gegner von Deutschland bei den Damen und Herren Australien. Und gegen beide Teams hab es je eine Niederlage.

Die Herren unterlagen in ihrem letzten Saisonspiel den «Kookaburras» mit 1:2 (0:0). Tom Craig (42. Minute) und Blake Govers (52.) trafen vor 1.324 Zuschauern für den Spitzenreiter, Marco Miltkau (59.) für die Gastgeber. Zuvor verpassten die Damen nach zuletzt drei Siegen in Serie ihre vorzeitige Qualifikation für das Grand Final durch ein 1:3 (0:3). Jane Claxton (2./3. Minute) und Emily Chalker (21.) hatten die «Hockeyroos» mit 3:0 in Führung gebracht, ehe Hannah Gablac (32.) verkürzte.

Endrunden-Tickets für beide Teams noch machbar

Zudem war Topstürmerin Charlotte Stapenhorst bereits im ersten Viertel mit einer Knieverletzung ausgeschieden. «Das sieht nicht gut aus», sagte Bundestrainer Xavier Reckinger. Trotz der Niederlage im 300. Länderspiel von Kapitänin Janne Müller-Wieland bleibt Deutschland Tabellenvierter und kann mit einem Sieg am 22. Juni in den USA aus eigener Kraft das Endrunden-Ticket lösen. «Das hoffe ich, wir müssen unsere Points da holen», meinte Reckinger. Damit wäre sein Team zugleich für das Olympia-Qualifikationsturnier im Spätherbst gesetzt.

Auch die sechstplatzierten Herren können das Finalturnier in Amsterdam rechnerisch noch erreichen. Sollte das Team von Bundestrainer Stefan Kermas die Endrunde verpassen, hat es dennoch gute Chancen als Weltranglistensechster noch in die Olympia-Qualifikation nachzurücken. Eine Alternative zum direkten Olympia-Ticket wäre der Titel bei der EM im August in Antwerpen.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.