imago images / Lumma Foto

Deutsche Autoindustrie: Gabriel verzichtet auf Cheflobbyist-Position

6.11.2019 9:20 Uhr

Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel wird doch nicht Cheflobbyist der deutschen Autoindustrie. "Nach reiflicher Überlegung und aufgrund anderer Aufgaben" habe er sich dagegen entschieden, wie er dem "Tagesspiegel", dem "Handelsblatt" und dem "Spiegel" mitteilte.

Der VDA muss sich einen neuen Präsidenten suchen, da der frühere Ford-Manager Bernhard Mattes Ende September überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte. Der frühere Ford-Manager ist erst seit März 2018 VDA-Präsident, seine Amtszeit lief eigentlich bis Ende 2020.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.