imago/ZUMA Press

Deutlich weniger Zigaretten versteuert

14.1.2019 10:50 Uhr

In Deutschland sind im vergangenen Jahr weniger Zigaretten versteuert worden als 2017. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Montag sank die Menge um 1,9 Prozent auf 74 Milliarden Stück. Bei allen anderen Tabakwaren gab es dagegen ein Plus.

Besonders deutlich stieg der Absatz von Zigarren und Zigarillos - plus 6,5 Prozent auf 3 Milliarden Stück. Der Absatz von Pfeifentabak erhöhte sich um 2,7 Prozent. Dazu zählen auch Tabak für Wasserpfeifen und neuartige Pfeifentabakprodukte, so genannte Verdampfer. Die Menge des versteuerten Feinschnitts stieg leicht um 0,2 Prozent.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr Tabakwaren im Wert von 26,4 Milliarden Euro versteuert. Das waren 1,7 Prozent mehr als 2017. Davon gingen 14,2 Milliarden (minus 0,5 Prozent) an den Fiskus. Den Rückgang führte die Wiesbadener Behörde vor allem auf den gesunkenen Zigarettenabsatz zurück - der bedeutendsten Position unter den Tabakerzeugnissen.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.