dpa

Derulo bekommt nach Badehosen-Bild unmoralische Angebote

11.12.2019 13:19 Uhr

Kleine Ursache, große Wirkung. Sänger Jason Derulo hatte aus dem Urlaub auf Bali ein Bild bei Instagram hochgeladen, wie er gerade aus dem Pool gestiegen war. Er ist zwar bekleidet, aber sein Penis zeichnete sich unter der Badehose ab. Kann passieren. Das war jedoch für Instagram Grund genug, das Bild zu sperren. Er lud es wieder hoch und es wurde erneut gelöscht. Nun berichtet der Barde, dass sich im Nachgang zur Bildveröffentlichung die Taktzahl der "unmoralischen Angebote" von Frauen signifikant erhöht habe. Das zeigt für den US-Sänger, dass "Frauen genauso schlimm wie Männer" sind, wenn es um solche Offerten geht.

Nach der Veröffentlichung eines freizügigen Fotos auf Instagram bekommt US-Sänger Jason Derulo (30) eigenen Angaben zufolge mehr unmoralische Angebote. "Ich habe schon davor verrückte private Nachrichten auf Instagram bekommen, aber das hat noch mal ein ganz neues Level erreicht", sagte Derulo der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Ich sage es mal so: Frauen sind genauso schlimm wie Männer."

Bildquelle: Instagram-Account von Jason Derulo

War das Bild eher ein PR-Gag für Derulos neuen Film?

Vor wenigen Tagen hatte der 30-Jährige ein Bild gepostet, wie er nur in schwarzer Unterhose bekleidet aus dem Wasser steigt und sein Penis sich dabei deutlich abzeichnet. Das soziale Netzwerk sperrte den Eintrag daraufhin wegen eines angeblichen Verstoßes seiner Richtlinien. Später postete der Künstler mit haitianischen Wurzeln das Foto erneut mit einem Sandwich-Emoji an der beanstandeten Stelle.

"Ich hätte nie damit gerechnet, dass dies das Foto von mir ist, über das am meisten geredet wird. Aber so ist es halt, ich hatte viel Spaß", erklärte der Musiker ("Talk Dirty", "Colors"). Ab dem 25. Dezember ist Derulo mit Fell im Kino zu sehen: In der Musicalverfilmung "Cats" spielt der R&B-Sänger die Katze Rum Tum Tugger.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.