imago images/agefotostock

DER Touristik streicht Stellen in Deutschland

20.12.2020 14:23 Uhr

Auch der zweitgrößte deutsche Reisekonzern DER Touristik spürt die Auswirkungen der Coronakrise und streicht Stellen. Die Zahl der Führungspositionen wird um 14 reduziert. Insgesamt will der Konzern 253 der 1422 Vollzeitstellen des Reiseveranstalters abbauen.

Angestrebt werden dabei freiwillige Ausscheidungen aus dem Unternehmen mit Abfindungen. Zwar bedauere der Konzern diesen Schritt, aber die Coronakrise lasse keine Wahl, so Zentraleuropa-Chef Ingo Burmester gegenüber der WirtschaftsWoche.

Schluss mit Doppelstrukturen

Der Konzern rechnet für 2021 nicht mit einer kompletten Erholung des Reisegeschäfts. Angesichts der tiefen Einschnitte löst der Konzern Doppelstrukturen auf und setzt verstärkt auf Digitalisierung.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.