imago images / VI Images

Der kuriose Wechsel von Türkei-Star Arda Turan

12.5.2020 19:07 Uhr

Er war von 2011 bis 2015 ein Leistungsträger bei Atletico Madrid und wechselte dann zum FC Barcelona - offiziell zumindest. Denn eigentlich wollte Türkei-Star Arda Turan damals beim FC Bayern München den nächsten Karrieresprung wagen. Zumindest dachte der 33-Jährige, dass der Transfer so abgesprochen war.

"Mein Agent Ahmet Bulut hat mir nicht gesagt, dass ich bei Barca unterschreiben werde. 15 Tage später erfuhr ich von der Vereinbarung", plaudert Turan in einem Video bei Instagram aus dem Nähkästchen. "Ich dachte, ich wechsle zum FC Bayern, weil im Jahr zuvor mein Transfer zu Manchester United in letzter Minute geplatzt war." Als er dann das Logo vom FC Barcelona auf dem Arbeitsvertrag gesehen habe, sei ihm fast die Kinnlade heruntergefallen.

Keine Wehmut nach Barca-Abschied

Vielleicht wäre der frühere türkische Nationalspieler bei den Bayern besser aufgehoben gewesen, denn bei den Katalanen lief es nicht wirklich rund für den Linksaußen. Im Januar 2018 verlieh Barca Turan für zwei Jahre an Basaksehir, worüber der Flügelflitzer im Nachhinein nicht traurig ist. "Wenn ich gescheitert wäre, hätte ich es sein können, aber Ernesto Valverde (2017–2020 Trainer des FC Barcelona, d. Red.) hat mir keine Spielminute gegeben. Dabei war ich im Jahr zuvor derjenige, der nach Messi und Suarez die meisten Assists gegeben hat."

Eigentlich wäre Turan noch bis Sommer diesen Jahres an Basaksehir ausgeliehen. Doch auf eigenen Wunsch ist er nun wieder beim FC Barcelona gelandet. Über ein Comeback in seiner Heimat wird aber bereits wild spekuliert. So soll unter anderem Galatasaray großes Interesse am 33-jährigen Turan haben.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.