epa/Georgios Keflas

Demonstrationen vor Schweizer Banken

8.7.2019 11:25 Uhr

Am Montag haben Klimaaktivisten vor den Eingängen von Banken in der Schweiz für einen Ausstieg aus der Öl-, Kohle- und Gasförderung demonstriert. Die Polizei in Basel und Zürich bestätigte am Morgen Einsätze vor dem Hauptsitz der größten Schweizer Bank, der UBS in Basel, und am Hauptsitz der zweitgrößten Bank Credit Suisse, dem Paradeplatz in Zürich.

Die Aktivisten der Organisation "Collective Climate Justice" begannen mit ihrer Aktion am frühen Morgen, lange vor der Öffnung der Institute. Sie wollten die Eingänge blockieren und damit nach eigenen Angaben gegen die Finanzierung von Öl- und Kohleförderung durch diese Banken protestieren. Sie wollten den Banken "den Geldhahn zudrehen".

"Collective Climate Justice" lud auf Twitter Fotos hoch. Darauf waren vor dem Eingang der Credit Suisse in Zürich zahlreiche Fahrräder und sitzende Demonstranten zu sehen. In Basel waren einige Demonstranten mit Plakaten vor dem UBS-Eingang zu sehen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.