afp

Demokratischer Kandidat Edwards in Louisiana wiedergewählt

17.11.2019 13:27 Uhr

Es ist der zweite Sieg für die Demokraten bei den Gouverneurs-Wahlen in den USA. Nach dem Demokraten Beshear in Kentucky hat auch John Bel Edwards seinen Sitz behalten und sich damit gegen den von Präsident Donald Trump unterstützten Kandidaten durchgesetzt.

Edwards landete laut dem am Sonntag von US-Medien verbreiteten Ergebnis mit 51,3 Prozent der Stimmen knapp seinem republikanischen Herausforderer Eddie Rispone, der auf 48,7 Prozent kam. Rispone war im Wahlkampf nachdrücklich von Trump unterstützt worden, der bei drei Gelegenheiten zu Wahlkampfauftritten nach Louisiana reiste. Die Niederlage bei der Wahl des Gouverneurs ist für die Republikaner besonders enttäuschend, weil Trump bei der Präsidentschaftswahl 2016 in diesem Bundesstaat mit 20 Prozentpunkten vorne lag.

Zweite Niederlage in einer Woche

Vor einer Woche hatten die Republikaner bereits eine ähnliche Niederlage eingesteckt, als sich der demokratische Bewerber Andy Beshear bei der Gouverneurswahl im Bundesstaat Kentucky knapp gegen den republikanischen Amtsinhaber Matt Bevin durchsetzte.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.