Demokratie auf nordkoreanisch Kim lässt wählen

11.3.2019 8:30 Uhr

Die nordkoreanische Staatsführung unter Machthaber Kim Jong Un hat ein neues Parlament wählen lassen. De facto handelte es sich um eine Scheinabstimmung: Für jeden Wahlkreis gab es nur einen zugelassenen Kandidaten. Die Volksvertretung wird alle fünf Jahre erneuert. Sie ist praktisch machtlos.

(SE/AFP)