dpa

Das ist der Wintersport-Sonntag am 10. März

10.3.2019 8:14 Uhr

Biathlon, Skispringen, Skifahren - was passiert heute auf den Pisten, Schanzen und Bahnen?

Nachdem die Männer in ihrem ersten Einzelrennen bei der Biathlon-WM in Östersund ohne Sprint-Medaille geblieben sind, haben sie und die Damen in der Verfolgung die nächste Chance.

BIATHLON

WM in Östersund/Schweden

Verfolgung Damen, 13.45 Uhr

Verfolgung Herren, 16.30 Uhr (ARD und Eurosport)

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier kann nach Bronze im Sprint nach ihrer nächste Medaille greifen. Die 25-Jährige geht als Titelverteidigerin 13 Sekunden hinter Sprint-Weltmeisterin Anastasija Kuzmina aus der Slowakei in die Verfolgung. Aber sie stapelt tief, angesichts einer schweren Erkältung verständlich. Eine gute Position hat auch Denise Herrmann als Sechste. Angeführt vom Sprint-Achten Erik Lesser wollen die fünf Deutschen im Jagdrennen Sprint-Weltmeister Johannes Thinges Bö herausfordern. Das wird ein schweres Unterfangen.

SKISPRINGEN

MÄNNER: Raw Air in Oslo/Norwegen

Einzel von der Großschanze, 14.30 Uhr (ARD und Eurosport)

Nach dem von Stephan Leyhes Sturz überschatteten Teamwettkampf am Samstag sind die Skispringer am Holmenkollen im Einzel gefordert. Auf der ersten von vier Schanzen der Raw-Air-Serie mit eigener Wertung zeigte Markus Eisenbichler mit einem Sprung auf 135 Meter am Samstag bereits, dass er auch einige Tage nach der WM, bei der er drei Titel holte, noch in Top-Form ist. Lokalmatador Robert Johansson führt die Raw-Air-Wertung an - ihm gelang am Samstag ein Schanzenrekord-Satz auf 144 Meter. Zweiter ist der Japaner Ryoyu Kobayashi vor Eisenbichler.

FRAUEN

Raw Air in Oslo/Norwegen

Einzel von der Großschanze, 10.00 Uhr

Als "Meilenstein für das Frauen-Skispringen" hatte Olympiasiegerin Maren Lundby die Raw Air bezeichnet. Nach der Qualifikation am Vortag geht´s am Sonntag mit dem ersten Einzel los. Neben Lundby, die bei den Weltmeisterschaften in Österreich den Einzel-Titel gewonnen hatte, zählen auch die beiden Deutschen Katharina Althaus und Juliane Seyfarth zu den Mitfavoritinnen. Für die Gesamtsiegerin nach Sprüngen von drei Schanzen in Norwegen gibt es 35 000 Euro zu gewinnen.

LANGLAUF

Weltcup in Oslo/Norwegen

30 Kilometer der Frauen, 11.45 Uhr (ARD und Eurosport)

Die Langläuferinnen sind auf der anspruchsvollen Strecke am Holmenkollen über 30 Kilometer gefordert. Am vergangenen Samstag hatte sich Überfliegerin Therese Johaug über die lange Distanz den WM-Titel gesichert. Auch diesmal sind die Norwegerinnen bei ihrem Heimrennen wieder favorisiert.

SKI ALPIN

Weltcup, Herren

Riesenslalom, Kranjska Gora/Slowenien

1. Durchgang 9.30 Uhr (Livestream ARD und Eurosportplayer)

2. Durchgang 12.30 Uhr (ARD und Eurosport)

Der letzte Slalom vor dem Weltcup-Finale ist der erste Wettkampf für Felix Neureuther nach der WM in Are. Für den Routinier im deutschen Alpin-Team könnte es der vorletzte Wettkampf seiner Karriere sein, noch hat er sich nicht zu seinen Zukunftsplänen geäußert. Dominik Stehle kann mit einem guten Ergebnis noch den Sprung in die Top 25 der Slalom-Wertung und damit die Qualifikation für das Finale in Soldeu schaffen.

Beim Weltcup-Finale im EISSCHNELLLAUF in Salt Lake City geht am Sonntag die Saison zu Ende. Im Massenstartrennen will Claudia Pechstein noch einmal ihre Chance suchen. Bei der SHORTTRACK-WM in Sofia stehen die Mehrkämpfe und Staffeln an.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.