Hürriyet

Das Eynif-Tal in Antalya: Die Heimat der wilden "Yilki”-Pferde

7.12.2020 21:07 Uhr

Jedes Jahr kommen Besucher aus aller Welt in das Eynif-Tal inAntalya, um die majestätischen Yilki-Pferde zu sehen.

Der Tourismusexperte Tolga Özgüven erklärte: "Die Yilki-Pferde sind eine Pferderasse, die aus den Kavallerieeinheiten des Osmanischen Reiches stammen. Sie können sich frei im Tal bewegen und sind äußerst prächtig."

"Während der osmanischen Zeit baten die Grundbesitzer des Dorfes Ormana den Sultan um die Eigentumsurkunden des Eynif-Tals. Als Gegenleistung für die Urkunden traten die jungen Männer von Ormana den Kriegstruppen des Herrschers bei. Nachdem sich das Osmanische Reich aufgelöst hatte, kehrten sie mit ihren Pferden ins Dorf zurück. Da die Pferde jedoch Kriegspferde und zu muskulös waren, konnten die Dorfbewohner kein Nutzen mehr aus den Tieren gewinnen und ließen sie frei", so die Angaben Özgüvens bezüglich der Herkunft der Pferde.

Noch heute könne man die Wildpferde in voller Pracht in der Region besichtigen. Insbesondere für Naturliebhaber und Fotografen würden die besonderen Yilki-Pferde gegenwärtig als Modelle dienen und jährlich zahlreiche Touristen anlocken.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.