dha

Düsseldorf: Ärztin mit türkischen Wurzeln wird “Medizinerin des Jahres

19.11.2019 20:59 Uhr

Für ihre innovative Arbeit im Bereich der Kunstherz-Implantation wurde die deutsche Ärztin mit türkischen Wurzeln Dr. Dilek Gürsoy (43) bei den German Medical Awards in Düsseldorf mit dem Titel "Medizinerin des Jahres" geehrt. Davor war die Herzchirurgin bereits mit dem Victress Award 2019 ausgezeichnet worden.

Damit ist sie die erste Frau in Deutschland die beide Auszeichnungen erhielt.

Der German Medical Award zeichnete Dr. Gürsoy für ihre erfolgreiche Arbeit im Bereich der Kunstherz-Implantation mit dem Preis ‚Medizinerin des Jahres‘ aus. Die feierliche Übergabe fand am Montagabend im Düsseldorfer Kongresszentrum statt. In einem anschließenden Austausch mit der Presse erzählte die Ärztin, wie sehr sie sich freue und dass dieser Titel sie noch mehr motiviere.Please write a caption text

Neues Kunstherz in 2023

Seit 2010 arbeitet Dr. Gürsoy auf dem Gebiet des Kunstherzes. Als erste Frau in Europa führte sie 2012 ihre erste Implantation durch, bis heute waren es etwa 50 Operationen an menschlichen und tierischen Patienten. Momentan arbeitet sie an einem neuen Herz-Ersatz: "Das neue Kunstherz soll noch leiser sein, in 2023 werden wir es erstmalig einsetzen," kommentierte die Medizinerin.

Zudem plane sie die Errichtung einer Kunstherz-Klinik in Europa. Dann betonte sie besonders ein Anliegen: Die Ausbildung der Jugend. Ohne die Unterstützung der Eltern sei der Erfolg für Kinder nicht machbar, deshalb appelliere sie an Mütter und Väter, ihren Kindern den nötigen Beistand zu leisten. Mädchen empfahl sie, sich für die Chirurgie zu begeistern.

"Das türkische Gesundheitswesen ist sehr fortschrittlich"

Auf die Frage: "Würden Sie in der Türkei arbeiten?" erwiderte die 43-Jährige: "Jeder hat Europa vor Augen, dabei ist die Türkei im Gesundheitswesen, seien es die Kliniken oder die Ärzte, sehr fortschrittlich. Dort gibt es überaus gut ausgebildete Kollegen und Dozenten, auch auf dem Gebiet der Kunstherzchirurgie. Natürlich würde ich gerne mit ihnen zusammenarbeiten."

Glückwünsche von Kanzlerin Merkel

Wer in Deutschland den Medical Award erhalten soll, beschließt eine Kommission von etablierten Medizinern in einer einstimmigen Abstimmung. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte damals die Auszeichnung Gürsoys mit dem Victress Award beglückwünscht.

Vergangenen Monat folgte sie einer Einladung des türkischen Gesundheitsministers Bahrettin Koca zum 6. Medizin-Kongress nach Istanbul als Ehrengast der Veranstaltung.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.