imago images / Hollandse Hoogte

Cypress Hill bekommt Stern auf dem "Walk of Fame"

18.4.2019 23:59 Uhr

Seit dreißig Jahren ist Cypress Hill erfolgreich im Musikbusiness. Jetzt wurden die drei Rapper aus Kalifornien mit einem Stern auf dem berühmten Hollywood Boulevard geehrt. Am Donnerstag enthüllten DJ Muggs, B-Real und Sen Dog ihren Stern auf dem "Walk of Fame".

Es ist die 2660. Sternenplakette, die vergeben wird - aber die erste für eine Band mit lateinamerikanischen Wurzeln. Cypress Hill war auch die erste Latino-Band in den USA, deren Alben Mehrfachplatin erreichten.

Die Grammy-nominierte Band formierte sich in den 90er Jahren in South Gate, einem Bezirk von Los Angeles, in dem hauptsächlich Latinos leben. Benannt haben sich die drei Rapper dabei nach der Straße "Cypress Avenue", auf der die Gründungsmitglieder aufwuchsen, sich kennenlernten und eine Band gründeten. Seit drei Jahrzehnten sind sie erfolgreich im Geschäft. Seit 1994 gehört zudem der Percussionist Bobo zu Cypress Hill, der zuvor mit Künstlern wie den Beastie Boys zusammengearbeitet haben soll.

Im September erschien ihr neuntes Studioalbum "Elephants on Acid". Das Album kletterte in den deutschen Albumcharts bis auf Platz 27.

(be/dpa)