imago images / photothek

CSU-Kampagne gegen Tempolimit

2.2.2020 20:51 Uhr

Mutiert die CSU in Sachen Tempolimit zu einem Ableger der "Anti-Atomkraft-Bewegung" auf Mitte der 1970er Jahre? Damals erfand die 22-jährige Anne Lund, eine dänische Wirtschaftswissenschaftsstudentin, den Slogan "Atomkraft? Nej tak", der dann seine Reise um die Welt antrat. Wer hätte je geglaubt, dass sich die CSU eines schönen Tages eines ähnlichen Slogans bedient, gegen den sie in den 1970er und 1980er Jahren so vehement Sturm lief?

Die CSU will sich mit einer Kampagne gegen ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen stemmen. "Die CSU stellt sich klar gegen dieses ideologisch motivierte Vorhaben von Grünen, SPD und Die Linke", heißt es auf einer Internetseite unter dem Titel: "Tempolimit? NEIN Danke!".

Ein Tempolimit verbessere weder die Verkehrssicherheit noch die Klimabilanz des Verkehrs substanziell. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans kritisierte die CSU. Dass die CSU mit ihrer Anti-Tempolimit-Kampagne einen Keil in die Gesellschaft treiben wolle, sei höchst fahrlässig.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.