imago images / Lehtikuva

Coronavirus: Italien schließt alle Skigebiete

9.3.2020 19:46 Uhr

Die italienische Regierung schließt im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus alle Skiorte. Auf Anweisung des Zivilschutzes würden alle Skiorte des Landes ab Dienstagmorgen geschlossen, kündigte der Minister für regionale Angelegenheiten, Francesco Boccia, am Montagabend an.

Nach Angaben des Zivilschutzes erhöhte sich die Zahl der Todesopfer in Italien binnen 24 Stunden um 97 auf insgesamt 463.

Damit starben in Europa nach einer Hochzählung der Nachrichtenagentur AFP nun mehr als 500 Menschen an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19. Italien ist mit fast 9200 Ansteckungsfällen das bei weitem am schlimmsten betroffene Land in Europa. Weltweit wurden seit Ausbruch der Coronavirus-Epidemie Ende Dezember in China 113.000 Fälle in rund hundert Ländern bestätigt, mehr als 3900 Menschen starben bislang.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.