HDN

Coronapandemie lässt türkische Exporte einbrechen

6.7.2020 7:19 Uhr, von Andreas Neubrand

Die türkischen Exporte beliefen sich im Mai auf fast 10 Milliarden US-Dollar und brachen damit gegenüber dem Vorjahresmonat um 40,9 Prozent ein. Grund ist die weltweite Rezession aufgrund der Corona-Pandemie.

Laut dem türkischen Amt für Statistik am 30. Juni gingen die türkischen Importe im gleichen Zeitraum um 28 Prozent auf 13,4 Milliarden US-Dollar zurück.

Da die Exporte stärker zurückgingen als die Importe, stieg das Außenhandelsdefizit gegenüber dem Vorjahr um 102,7 Prozent und erreichte 3,03 Milliarden Euro. In diesem Mai betrug der Export-Import-Deckungsrat 74,5 Prozent gegenüber 90,9 Prozent im Mai.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.