Hürriyet

Corona-Schutz: Türkei legt Preisgrenze für Gesichtsmasken fest

7.5.2020 16:15 Uhr

Die Regierung in der Türkei hat eine Preisobergrenze von maximal einer Türkischen Lira (0,13 Euro) für Gesichtsmasken festgelegt. Das teilte das Handelsministerium mit.

Ab dem morgigen Freitag können Händler auf Märkten, Online-Geschäfte, Apotheken und Unternehmen, die medizinische Geräte vertreiben, Schutzmasken verkaufen. "Unser Ziel ist es, unseren Bürgern auf einfachste und schnellste Weise ein breites Verkaufsnetz zur Verfügung zu stellen", heißt es in der Erklärung des Ministeriums.

Bislang 1,23 Millionen Tests durchgeführt

Die türkische Regierung hatte am 5. April mit der kostenlosen Verteilung von Gesichtsmasken an die Bürger begonnen, um die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen. Sie ordnete an, dass die Menschen Geschäfte und Marktplätze ohne Schutzmaske nicht mehr betreten dürfen, verbot allerdings den Verkauf solcher Masken.

Mit über 1,23 Millionen Tests gehört die Türkei derzeit zu den zehn Ländern der Welt, die am meisten Tests gegen das Coronavirus durchgeführt haben.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.