imago images / Lehtikuva

Corona-Impfstoff: 32 Milliarden Dollar Gewinn für Biontech/Pfizer und Moderna

15.12.2020 13:03 Uhr

Sie haben als erste Unternehmen einen Corona-Impfstoff auf den Markt gebracht und viele Länder der Welt reißen sich um ihre Vakzine: Die Pharma-Konzerne Biontech/Pfizer und Moderna werden die großen Gewinner im Jahr 2021 sein, die Kasse wird mächtig klingeln.

Laut Analysten von Morgan Stanley wird Biontech/Pfizer alleine mit seinem RNA-Impfstoff im nächsten Jahr rund 19 Milliarden US-Dollar (15,6 Milliarden Euro) umsetzten. Ähnlich sieht es bei Moderna aus. Analysten von Goldman Sachs sind überzeugt, dass das US-Unternehmen mit seiner Vakzine 2021 einen Umsatz von rund 13,2 Milliarden Dollar (10,8 Milliarden Euro) macht. Für Moderna würde dies eine unglaubliche Gewinnsteigerung bedeuten. 2019 betrug das Plus insgesamt "nur" 60 Millionen Dollar (49,4 Millionen Euro).

"Persönliches Vermögen absolut falsch"

Kritik an der extremen Gewinnsteigerung der Pharma-Unternehmen wird bereits laut. "Es ist absolut falsch, dass Pharmafirmen wie Pfizer und Moderna von den COVID-19-Impfstoffen, die so stark von den US-Steuerzahlern subventioniert und unterstützt wurden, profitieren und dass ihre Führungskräfte ein riesiges persönliches Vermögen machen", wird Eli Zupnick, Sprecher von Accountable.US, einer Interessensvertretung von Patienten, vom österreichischen Finanzportal "Trending Topics" zitiert. Einige Impfstoff-Hersteller, wie beispielsweise das britische Unternehmen AstraZeneca, haben bereits angekündigt, ihre Vakzine ohne Profitabsicht auf den Markt bringen zu wollen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.