dha

Corona-Hilfe: Haluk Levent organisiert Spendenaktion mit Promis und Sportlern

30.3.2020 15:07 Uhr

Musiker Haluk Levent ist bekannt für sein soziales Engagement mit seiner NGO "Ahbap". Und natürlich möchte auch er in der Corona-Krise helfen und hat dafür eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die über das Wochenende zahlreiche prominente Unterstützer gefunden hat - unter anderem Murat Boz, Seda Sayan und Cenk Tosun.

Jetzt sei die Zeit der Solidarität und Unterstützung, so Haluk Levent, der unterstrich, dass er nicht wohltätiger als andere Menschen sei, nur besser vernetzt. Und mit seinem Netzwerk wolle er nun Familien unterstützen, die durch die Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind oder damit zu kämpfen haben, wenn am Ende des Geldes und Essens noch viel Monat übrig ist.

150 Lira für ein Monats-Essenspaket

Levent hat mit verschiedenen Firmen gesprochen, die Lebensmittelpakete für Leute schüren, die sowohl tägliche Bedürfnisse – wie Reis, Trockenfrüchte und Co. – aber auch das ein oder andere Leckerchen umfassen. Promis sollen pro Familie jeweils zwei Monats-Pakete spenden, so der Gedanke. Anfangs wollte man damit rund 3000 Familien helfen, doch nach dem Wochenende ist die Zahl der "versorgten" Bürger bereits auf über 10.000 gestiegen – dank vieler Promis und Sportler, die sich spontan der Aktion von Haluk Levent anschlossen.

Promis helfen denen, die weniger Glück hatten

Der Aktion haben sich über das Wochenende viele bekannte Namen aus der Türkei angeschlossen – so unter anderem der Fußballer Cenk Tosun, Mehmet Topal, Enes Ünal oder Fatih Aksoy. Und auch Promis öffnen ihre Geldbeutel: Musik-Urgestein Seda Sayan will Zwei-Monats-Pakete für 360 Familien spenden, Popsänger Murat Boz übernimmt 1000 Pakete und auch der Schauspieler Kivanc Tatlitug und seine Frau Basak Dizer spenden 1000 Pakete für Familien, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind.

Auf seinem Twitter-Account hat Haluk Levent alle Promis genannt, die sich bei der Aktion beteiligen wollen und ihnen einzeln gedankt. Insgesamt sind innerhalb kürzester Zeit so 10.252 Zwei-Monats-Pakete zusammengekommen, die nun in den nächsten Tagen verteilt werden sollen.

(Berna Ehrhardt)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.