imago images / Eibner Europa

Cori Gauff zieht in die Top 100 ein

14.10.2019 9:11 Uhr

Mit nur zarten 15 Jahren und dem ersten WTA-Titel in Linz im Gepäck ist US-Shootingstar Cori Gauff in die 100 besten Tennisspielerinnen der Welt aufgestiegen. Und liegt nun beispielsweise vier Plätze vor der Deutschen Andrea Petkovic.

Gauff hatte im Endspiel des Turniers in Linz die ehemalige French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko aus Lettland 6:3, 1:6, 6:2 bezwungen und verbesserte sich damit im Ranking von Position 110 auf 71. Damit liegt Gauff bereits vier Positionen vor Andrea Petkovic (Darmstadt/75.), die sie im Halbfinale ausgeschaltet hatte.

Vom Lucky Loser zur Siegerin

Eigentlich war Gauff in Linz bereits in der Qualifikation ausgeschieden, doch sie rückte als Lucky Loser ins Hauptfeld und nutzte ihre Chance. Im Juli hatte sie in Wimbledon für Furore gesorgt, als sie das Achtelfinale erreichte.Die Nummer eins bei den Damen bleibt die Australierin Ashleigh Barty, beste Deutsche ist die dreimalige Grand-Slam-Gewinnerin Angelique Kerber (Kiel) auf Platz 13. In den Top 20 gab es keine Veränderungen.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.