IMAGO / Fotostand

Commerzbank revidiert Wachstumsprognose für die Türkei nach oben

17.2.2021 12:06 Uhr

Die Commerzbank hat ihre Prognose für das wirtschaftliche Wachstum der Türkei fürs Jahresende 2021 von 5,8 auf 6,5 Prozent nach oben revidiert.

Ihre Schätzung für die Dollar-/TL-Parität senkte das deutsche Finanzinstitut fürs Jahresende von 8,25 auf 8,0. Das erste Halbjahr soll der Dollarkurs hingegen auf einem Niveau von 7-7,25 abschliessen.Thata Ghose, Senior Economist der Commerzbank Emerging Markets, erklärte, die globalen Märkte würden Transparenz belohnen und mittelfristig würden sich die Zinsen in der Türkei nach einem Rückgang der Inflation bei etwa 15 Prozent einpendeln.

In einer von ihm veröffentlichten Analyse zur wirtschaftlichen Lage in der Türkei prognostizierte er, dass nach einem Zinsrückgang die Dollar-/TL-Parität bis Ende 2021 stufenweise bis auf ein Niveau von 8.00 ansteigen wird. Das wirtschaftliche Wachstum in der Türkei werde an Fahrt gewinnen, deshalb habe das Institut die Wachstumsrate des Landes am Jahresende von 5,8 auf 6,5 Prozent nach oben korrigiert.

(ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.