dpa

Comeback: Serena Williams vor Australian-Open-Rückkehr

5.12.2018 8:15 Uhr

Nachdem die frühere Tennis-Weltranglistenerste Serena Williams die letzten Australian Open nach der Geburt ihrer Tochter verpasst hatte, ist sie im nächsten Jahr wieder dabei. Und auch Andy Murray, der letztes Jahr wegen einer Hüftverletzung ausfiel, möchte bei den nächsten Australian Open sein Comeback geben.

Die 37 Jahre alte Amerikanerin und der 31 Jahre alte Schotte stehen auf der Meldeliste, die die Organisatoren des ersten Grand-Slam-Turniers der neuen Saison am Mittwoch veröffentlichten. Williams hatte 2017 in Melbourne gewonnen und war damals bereits acht Wochen schwanger. Die Australian Open in diesem Jahr hatte sie nach der Geburt ihrer Tochter verpasst.

Murray fehlte Anfang 2018 wegen einer Hüftverletzung. In der Weltrangliste liegt der zweimalige Wimbledonsieger nur noch auf Platz 259. Er rückte durch das sogenannte "protected ranking" in das Hauptfeld. Diese Möglichkeit für lange verletzte Profis nutzte auch die deutsche Spielerin Laura Siegemund, die neben Angelique Kerber, Julia Görges, Andrea Petkovic, Tatjana Maria und Mona Barthel auf der Meldeliste steht. Angeführt werden die Tableaus von den Weltranglisten-Führenden Simona Halep (Rumänien) und Novak Djokovic (Serbien).

Das Turnier beginnt am 14. Januar im Melbourne Park, Titelverteidiger sind die Dänin Caroline Wozniacki und Roger Federer aus der Schweiz.

(be/dpa)