Cilbir - Pochierte Eier

9.11.2019 11:00 Uhr

Eggs Benedict sind ein Klassiker - aber eine gute Hollandaise-Sauce will Zeit und Muskeln.

Doch kennt ihr die türkische Variante von pochierten Eiern? Cilbir, mit leckerem Knoblauch-Joghurt und zerlassener Butter? Ein Muss beim nächsten Brunch! Und gar nicht so schwierig, wie man uns immer Glauben machen möchte!

Zutaten:

100 g Süzme- oder griechischen Joghurt

2 zerdrückte Knoblauch-Zehen

2 Tl Salz

3 Eier

1 EL Essig

50 g Butter

2 Tl Pul Biber (getrocknete Chiliflocken) oder scharfes Paprikapulver

Zubereitung:

Den Joghurt glattrühren (ggf. etwas Wasser hinzufügen, falls er zu fest sein sollte), zerdrückten Knoblauch und Salz hinzufügen und gut mixen. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.

In einem großen Topf Wasser erhitzen, bis es siedet, aber nicht kocht. 1 EL Essig hinzufügen. Mit einem Kochlöffel das Wasser zügig umrühren, bis sich ein leichter "Strudel" bildet. Ei vorsichtig in das sich drehende Wasser aufschlagen und hineingleiten lassen. Kurz warten, bis sich die Außenhaut bildet und weiß wird. Mit den anderen Eiern wiederholen. Nach ca. 3,5 Minuten mit einer Schaumkelle vorsichtig aus dem Wasser holen, abtropfen lassen und auf die Joghurt-Soße geben.

In einem kleinen Topf Butter zerlassen und aufschäumen lassen. 2 TL Pul Biber oder scharfes Paprikapulver beimischen und nochmals aufschäumen lassen. Über die Eier geben und mit frischem Brot servieren.

Afiyet olsun!

(Hürriyet.de Kochteam)