DHA

CHP-Vorsitzender Kilicdaroglu: Der Sozialstaat muss gestärkt werden

26.4.2020 20:33 Uhr

Der Ausbruch des Coronavirus und die Krankheit Covid-19 hätten erneut deutlich aufgezeigt, wie wichtig ein starker Sozialstaat sei, sagte Kemal Kilicdaroglu, der Vorsitzende der stärksten Oppositionspartei in der Türkei, der CHP und drängte darauf, dass sich der Schwerpunkt der Wirtschaft von der Erzielung eines maximalen Gewinns auf die Bereitstellung eines humanen Lebensstandards für alle verlagern sollte.

"Dieses Virus hat uns die Realität eines Bedarfs an Sozialstaat gezeigt und das im Sinne eines menschenorientierten Staates, der Menschen umfasst" , sagte Kemal Kilicdaroglu in einer Interview-Reihe über das Wochenende auf Instagram. "Ab diesem Punkt sollten wir auf die Straße gehen. Daher sollten wir vom Erreichen des maximalen Gewinns zur Bereitstellung eines humanen Lebensstandards für alle übergehen. Ich glaube, dass in diesem Rahmen eine neue Weltordnung geschaffen wird", erklärte er.

Gesundheitssystem der Türkei weiter ausbauen

Die Staaten müssen der Sozialpolitik in der Welt nach der Pandemie Priorität einräumen und dies wird eine Stärkung der autoritären Regime verhindern, sagte Kilicdaroglu. "Ich bin nicht einverstanden mit Vorschlägen, dass autoritäre Regime weiter gestärkt werden. Im Gegenteil, ich denke, sie werden in diesem Prozess schwächer, wenn das Interesse an Sozialstaaten wächst." Die Türkei hat, wie viele andere Länder ebenso, die unter der Ausbreitung des Virus gelitten haben, denjenigen Hilfen zugesagt, die von der Wirkung der Pandemie auf die Wirtschaft schwer getroffen wurden. Er erinnerte daran: "In dieser Hinsicht sollte die Türkei auch ihre Sozialpolitik verbessern, indem sie eine gesunde Haltung einnimmt und konsequente Strategien verfolgt. Der erste Teil dieser Strategie sollte darin bestehen, die Kapazität des türkischen Gesundheitssystems weiter auszubauen."

Der Kampf gegen Arbeitslosigkeit und Armut sollte den zweiten und dritten Teil dieser Strategie ausmachen, betonte der Oppositionsführer und wiederholte seine Forderung an die Regierung, ein Familienversicherungssystem einzuführen, um allen bedürftigen Haushalten Hilfe zu leisten.

Regierung informiert CHP über Covid-19- Bemühungen

Kilicdaroglu betonte, dass er Präsident Recep Tayyip Erdogan und allen politischen Parteien in den letzten Wochen einen Bericht über den Kampf gegen die Pandemie geschickt habe, den das Wissenschaftsgremium der CHP verfasst habe. "Herr Erdogan hat mir später einen Bericht über den Kampf gegen das Coronavirus und Covid-19 geschickt. Dieser Bericht kam gestern um 23:00 Uhr zu mir. Er enthält alles, was im Kampf gegen das Virus und die Pandemie getan wurde. Ich bin der Meinung, dass persönliche Treffen und das Anhören von Kritik enorme Vorteile für diejenigen haben werden, die das Land regieren", erklärte er.

Das türkische Gesundheitspersonal "am besten in Europa"

Auf eine Frage zur Leistung der Türkei im Kampf gegen das Virus hat Kilicdaroglu türkische Ärzte, Krankenschwestern und alle anderen Mitarbeiter des Gesundheitswesens ausdrücklich gelobt.

"Unser Gesundheitsteam ist das beste in Europa. Das muss man zugeben. Zweitens ist unsere Bevölkerung viel jünger als in vielen Ländern mit den höchsten Todesraten. Die türkische Bevölkerung wird jedoch ab 2035 altern. Wir sollten diese beiden Punkte nicht unterschätzen", sagte er.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.