imago images / Depo Photos

CHP-Kandidat Imamoglu startet Wahlkampagne

23.5.2019 15:36 Uhr

Der Kandidat der Oppositionspartei CHP, Ekrem Imamoglu, hat am Mittwoch seine Wahlkampagne für die Neuwahlen in Istanbul gestartet. Bei einem Meeting mit Parteifreunden und Unterstützern versprach er, die finanziellen Mittel der Stadt sinnvoll ein- und der Verschwendung ein Ende zu setzen.

Imamoglu, der sich bei den Kommunalwahlen am 30. März mit einer knappen Mehrheit gegenüber dem Kandidaten der Regierungspartei AKP, Binali Yildirim, durchsetzen konnte, hatte seine Amtszeit bereits angetreten. Doch nachdem die Hohe Wahlkommission Neuwahlen angesetzt hatte, wurde ihm sein Posten am 6. Mai wieder entzogen.

In den 18 Tagen, in denen Imamoglu "regierte", habe er bereits Änderungen vorgeschlagen, um sowohl Ressourcen einzusparen als auch Bürger zu entlasten. Beispielsweise hat er Monatstickets für Schüler und Studenten vergünstigt und die Wasserkosten gesenkt. So können die Istanbuler bis zu 540 Lira (ca. 80 Euro) im Jahr sparen.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.