epa/Alexander Beltes

Chinas Staatschef zu Besuch in Athen

12.11.2019 0:45 Uhr

Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping ist für einen zweitägigen Besuch in Athen eingetroffen. Dort wurde er vom griechischen Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos empfangen.

Beide Politiker erklärten, China und Griechenland würden künftig weiter zusammenarbeiten. "Es geht nicht nur um die Kooperation zwischen zwei Staaten, sondern um die Zusammenarbeit zweier Kulturen", sagte Xi Jinping. Das Treffen wurde vom griechischen Staatsfernsehen (ERT) übertragen.

Mehrere Handelsabkommen geplant

Bei den eigentlichen politischen Gesprächen mit dem griechischen Regierungschef Kyriakos Mitsotakis sollen anschließend mehrere Abkommen in den Bereichen Handel, Energie und Finanzen unterzeichnet werden. Die Chinesen haben bereits seit Jahren den Hafen von Piräus gepachtet. Sie wollen Piräus zu einem der größten Containerhäfen Europas ausbauen. "Piräus wird der Kopf des (chinesischen) Drachen werden", hatte am Vortag Xi Jinping der Athener Zeitung "Kathimerini" gesagt. Die Rede ist von einer weiteren Investitionssumme in Höhe von 600 Millionen Euro.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.