Symbolbild: epa/Wu Hong

China, Japan und Südkorea suchen Dialog

21.8.2019 15:26 Uhr

Die Regierungschefs von China, Japan und Südkorea sollen noch in diesem Jahr zu einem Gipfeltreffen zusammenkommen. Die Außenminister der drei asiatischen Staaten vereinbarten am Mittwoch in Peking, weiter an den Vorbereitungen eines solchen Treffens zu arbeiten, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtete.

Es war das ersten Mal seit drei Jahren, dass die Außenminister der ostasiatischen Staaten wieder zu einem Dreier-Gipfel zusammenkamen. Das Verhältnis zwischen Japan und Südkorea hatte sich zuletzt infolge eines Handelsstreits deutlich verschlechtert. Wie Kyodo berichtete, gab es in Peking keine signifikanten Fortschritte. Südkoreas Außenminister Kang Kyung Wha und sein japanischer Kollege Taro Kono vereinbarten aber, weiterhin einen offenen Dialog zu führen.

Japan hatte im Juli überraschend schärfere Kontrollen für den Export wichtiger Materialien zur Herstellung von Halbleitern und Displays nach Südkorea angeordnet. Hintergrund ist ein Disput über die Entschädigung koreanischer Zwangsarbeiter in japanischen Unternehmen während der Kolonialherrschaft Japans (1910 bis 1945).

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.