imago images / Picture Point LE

Champions League: Basaksehir glaubt fest an Sieg gegen Manchester United

4.11.2020 15:01 Uhr

Obwohl Basaksehir bereits zwei Niederlagen gegen RB Leipzig (0:2) und Paris Saint Germain (0:2) in der Champions League kassiert hat, gehen die Istanbuler heute Abend (18.55 Uhr) mit viel Selbstvertrauen ins dritte Gruppenspiele gegen Manchester United. Das Team von Trainer Okan Buruk braucht dringend den ersten Sieg, um in der Gruppe H nicht völlig abgehängt zu werden.

Mut schöpft Basaksehir aus den Leistungen in der Süper Lig, in der die "Eulen" die letzten drei Spiele gewinnen konnten. Auch wenn Manchester, souveräner Tabellenführer der Gruppe H, ein anderes Kaliber darstellt, glaubt Buruk an einen Sieg. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Schon gegen Leipzig und Paris haben wir gezeigt, dass wir auf Augenhöhe mitspielen können. Nun müssen wir bewiesen, dass wir auch siegen können. Wir werden versuchen, unser Spiel aufzuziehen, dann ist alles möglich. Denn wir müssen gewinnen", sagte er auf der Pressekonferenz.

Manchester erwartet "schweren Brocken"

Unterstützt wird der Coach von Abwehrchef Martin Skrtel. Es werde ein sehr schweres Spiel, aber: "Wir wollen unser Spiel machen. Sollten wir endlich treffen, dann ist der Bann gebrochen und die Dinge werden ganz anders laufen", ist der Slowake überzeugt. Manchester nimmt die Partie auch nicht auf die leichte Schulter und kommt mit viel Respekt an den Bosporus. Trainer Ole Gunnar Solskjaer erwartet mit Basaksehir einen "schweren Brocken". "Wir sind der Favorit, aber das wird kein leichtes Spiel. Über Sieg und Niederlage entscheiden manchmal nur Nuancen. Wir werden hochkonzentriert sein."

Personell muss Buruk ein wenig improvisieren. Nacer Chadli, Junior Caicara, Ugur Ucar und Okechukwu Azubuike fehlen verletzungsbedingt. Zudem ist der Einsatz von Enzo Crivelli und Mahmut Tekdemir fraglich, eine Entscheidung soll kurz vor dem Spiel getroffen werden.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.