Instagram/dariakyryliuk/

Cesme: Top-Model von Club-Security verprügelt? Minister droht mit Konsequenzen

3.8.2020 16:40 Uhr

Das ukrainische Top-Model Daria Kyryliuk verbringt momentan ihren Urlaub in dem türkischen Urlaubsparadies Cesme (Provinz Izmir) – doch jetzt hat es ihr den Urlaub verhagelt. Die schöne Ukrainerin soll in dem Luxus-Club Momo Beach gemeinsam mit ihrem Freund und weiteren Freunden verprügelt worden sein – von der Security des Clubs.

Am Sonntag teilte sie auf Instagram ein Bild ihres blutigen Gesichts und schrieb dazu: "Ich will nicht schweigen und darüber berichten, was mir, meinem Freund und unserer Gruppe passiert ist. Wir wurden von der Security des Momo Beach (Cesme, Türkei) angegriffen. Vier Mädchen, mich eingeschlossen, wurden ins Gesicht geschlagen und die Jungs böse verletzt." Die Gruppe habe sich nach dem Vorfall an die Polizei gewandt und Anzeige erstattet. "Wir sollten nicht ignorieren, was passiert ist und #GewaltGegenFrauenStoppen", so Kyryliuk auf Instagram.

Tourismusminister Ersoy: "Damit lassen wir niemanden davonkommen"

Nachdem der Vorfall publik wurde, meldete sich auch der türkische Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy zu Wort und verurteilte die Tag auf Schärfste: "Ich verurteilte diesen hässlichen Angriff, der in einer Tourismusregion wie Izmir-Cesme nicht und schon gar nicht gegen eine Frau hätte passieren dürfen. Wir werden dafür sorgen, dass niemand mit solch einem rüpelhaften Verhalten davonkommt."

Momo Beach: Der Streit war zwischen zwei Gäste-Gruppen

Auch der betroffene Momo Beach Club in Cesme hat sich mittlerweile geäußert, und abgestritten, dass die Security Daria Kyryliuk und ihre Freundesgruppe angegriffen hätte. "Am Freitag, den 31. Juli, musste unsere Security einen Streit zwischen zwei Gruppen auf dem Parkplatz des The Beach of Momo trennen.[...] Nachdem man die Gruppen sicher getrennt hatte, haben wir erfahren, dass Frau Daria von dort nach Hause gefahren sei, wo sie in einen Streit mit Nachbarn geriet, und ebenfalls die Polizei gerufen werden musste", so die offizielle Darstellung der Club-Betreiber. Zudem sei das Model am Sonntag gemeinsam mit ihren Freunden zurück in den Club gekommen, um hier Zeit zu verbringen. Man werde die Angelegenheit weiter verfolgen.

Bereits im letzten Jahr Trubel mit dem Personal

The Beach of Momo geriet bereits im letzten Jahr in die Schlagzeilen, als Mitarbeiter einen weiblichen Gast mit Eis beworfen haben sollen. Als ein männlicher Gast sich daraufhin einmischte, seien zehn Mitarbeiter auf ihn losgegangen und hätten auf ihn eingeschlagen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.