imago images / LaPresse

Cengiz Ünder bleibt in Rom

16.8.2019 15:09 Uhr

Nachdem Leroy Sane von Manchester City kurz vor einem möglichen Transfer zum FC Bayern München sich schwer verletzte, war der türkische Nationalspieler Cengiz Ünder von AS Rom für die Außenbahn in den Fokus geraten. Doch das scheint sich nun zerschlagen zu haben, denn Ünder hat aktuell mit Roma bis 2023 verlängert.

Dass es für den FC Bayern bei Interesse am Spieler Cengiz Ünder kein Abendspaziergang durch Rom werden würde, das stand fest. Zu sehr sind die Verantwortlichen von Ünders Qualitäten überzeugt, der 2017 für 14,25 Millionen Euro aus der Türkei von Basaksehir geholt wurde und in der Zeit seinen Marktwert nahezu verdreifachte. AS Rom wollten den türkischen Nationalkicker auf jeden Fall halten und sogar seinen Vertrag verlängern. Das ist nun offiziell gelungen, wodurch der FC Bayern wohl aus dem Transferrennen ist.

Der Sportchef der Römer Gianluca Petrachi teilte mit, dass die Roma diese Vertragsverlängerung unter allen Umständen eintüten wollte – und das nun auch geschafft hat. Bis 2023 ist Ünder nun an AS Rom gebunden. Und auch für Ünder war es eine lukrative Unterschrift, denn er soll den Berichten nach nun rund zwei Millionen Euro netto pro Saison kassieren, womit er sein Gehalt verdoppelt hätte. Cengiz selbst sagte, er sei sehr glücklich und wolle sich bei der Roma bedanken, weiter für den Klub spielen zu dürfen.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.