imago images / IPON / Andre Lenthe

CDU-Vorsitz: Auch Röttgen und Merz kandidieren

25.2.2020 11:15 Uhr

Der CDU-Politiker Norbert Röttgen will für den Parteivorsitz im Team mit einer Frau kandidieren. "Die zweite Person in meinem Team wird eine Frau sein", schrieb der frühere Bundesumweltminister am Dienstag bei Twitter. Und auch Friedrich Merz verkündete bei einer Pressekonferenz am Dienstag seine Ambitionen, den CDU-Vorsitz zu übernehmen.

Norbert Röttgen nannte zunächst keinen Namen als seine Vize: "Frauen gehören an vorderster Stelle mit zur CDU", sagte Röttgen im Fernsehsender Phoenix. "Wenn die CDU eine Partei der Mitte sein will, reicht es nicht, das nur zu behaupten", ergänzte er.

Seine eigene Kandidatur um die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer an der CDU-Spitze hatte Röttgen bereits in der vergangenen Woche erklärt. Der 54-Jährige tritt gegen Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Armin Laschet an. Dieser wird von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unterstützt, der CDU-Vizechef werden soll.

Auch im Rennen ist nun Friedrich Merz ganz offiziell: Bei der Neuwahl auf dem Parteitag im April gehe es nicht nur um eine Personalentscheidung, sondern auch um eine "Richtungsentscheidung für die CDU", sagte Merz am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin. Es ist seine zweite Kandidatur nach 2018: Damals war er Annegret Kramp-Karrenbauer unterlegen.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.