epa/Felipe Trueba

CDU-Innenpolitiker will europäische Anti-Terror-Datei

13.12.2018 9:19 Uhr

CDU-Innenpolitiker Armin Schuster hat nach dem Anschlag von Straßburg eine stärkere europäische Zusammenarbeit im Anti-Terror-Kampf gefordert.

Nationale Souveränitäten dürften bei der Gewährleistung der Inneren Sicherheit in Europa nicht vorgeschoben werden, sagte er am Donnerstag im "Morgenmagazin" der ARD.

Gemeinsame europäische Gefährderbewertung

"Ich würde mir wünschen, wir hätten eine gemeinsame europäische Anti-Terror-Datei." Dann hätten auch die deutschen Behörden gewusst, dass der mutmaßliche Attentäter von Straßburg in Frankreich als Gefährder geführt wird. "Ich würde mir wünschen, dass wir eine gemeinsame europäische Gefährderbewertung haben."

Nötig sei ein "europäisches Bundeskriminalamt" nach dem Vorbild des FBI in den USA, "damit Nachrichtendienste und Polizeien europaweit ihre Daten zusammenbringen, gemeinsam bewerten, gemeinsam fahnden", sagte der CDU-Politiker. "Brüssel, London, Nizza, Paris sind alles Anschläge, die nicht national waren."

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.