dha

Cavusoglu: Wir müssen entschlossen gegen Islamophobie kämpfen

29.11.2020 9:00 Uhr

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu sprach bei der Abschlusszeremonie des 47. Jugendratstreffens der Außenminister der Organisation für Islamische Zusammenarbeit in Niamey, der Hauptstadt des Niger, und betonte: "Wir müssen Islamophobie entschlossen und einheitlich bekämpfen."

Cavusoglu drückte seine Zufriedenheit darüber aus, dass junge Diplomaten in der Diplomatie aktiver werden, und erklärte, dass diese Treffen zur Entwicklung einer Kultur des gegenseitigen Verständnisses beigetragen hätten. Der Außenminister wies auch darauf hin, dass die islamische Welt mit historischen und ernsten Problemen wie der Palästinenserfrage und der zunehmenden Islamophobie konfrontiert sei, und sagte: "Wir müssen entschlossen und einheitlich gegen Islamophobie kämpfen. Dies ist ein ernstes Problem. Islamophobie und Rassismus haben ein sehr ernstes Niveau erreicht."

Bei seinem Besuch im Niger kam der türkische Außenminister Cavusoglu auch mit dem nigerianischen Präsidenten Mahamadou Issoufou und anderen hochrangigen Politikern aus Afrika und den Nahen Osten zusammen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.