imago images / LaPresse

Calhanoglu macht den Ibrahimovic: AC Mailand erreicht Europa-League-Playoffs

25.9.2020 13:21 Uhr

Dank Hakan Calhanoglu hat sich der AC Mailand für die Europa-League-Playoffs qualifiziert. Der türkische Nationalspieler schlüpfte beim knappen 3:2-Sieg gegen den norwegischen Vizemeister Bodo Glimt in die Torjäger-Rolle von Superstar Zlatan Ibrahimovic, der sich mit dem Coronavirus infiziert hat.

Der 26-Jährige Calhanoglu erzielte in der 16. und 50. Minute zwei Tore und bereitete zudem den Treffer des erst 18-jährigen Lorenzo Colombo (32.) vor. Der Youngster hatte in der Partie sein Debüt in einem Profispiel gegeben. In den Playoffs wartet am kommenden Donnerstag der portugiesische Erstligist Rio Ave auf Milan. Gewinnen die "Rossoneri" auch diese Begegnung, haben die Italiener den Sprung in die Gruppenphase der Europa League geschafft.

Ibrahimovic zeigt sich wenig beeindruckt von der Infektion

Milan musste gegen Bodo Glimt kurzfristig auf Ibrahimovic verzichten. Bei dem 38-Jährigen war die Infektion bei einer Testrunde wenige Stunden vor dem Spiel festgestellt worden, erklärte Milan. Der Schwede begab sich danach umgehend in häusliche Quarantäne.

Der Stürmer selbst zeigte sich wenig beeindruckt von dem Virus. Symptome habe er keine, schrieb Ibrahimovic auf Twitter. "Covid hat den Mut gehabt, mich herauszufordern. Schlechte Idee", schrieb er. Ibrahimovic ist nach Verteidiger Léo Duarte (Mittwoch) bereits der zweite Profi beim AC Mailand, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.