afp

BVB-Trainer Favre: "Lächerliche" Montagsspiele "total verbieten"

1.12.2018 19:03 Uhr

Die Bundesliga war heute recht still. Fans und Ultra-Gruppen der Vereine wollten damit ein Protestzeichen gegen die Montagsspiele setzen. Und sie erhalten Unterstützung von prominenter Seite. Auch Lucien Favre, Trainer vom BVB, findet keinerlei Gefallen und klare Worte für die Montagsspiele.

Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre hat Verständnis für die Proteste der Fußball-Fans geäußert und sich klar gegen Bundesliga-Spiele am Montag ausgesprochen. "Ich würde alle Spiele am Montag total verbieten. Das ist lächerlich", sagte Favre nach dem 2:0 des BVB gegen den SC Freiburg, nachdem die Dortmunder Fans in den ersten 45 Minuten weitestgehend geschwiegen hatten.

Lucien Favre über die Protestler: "Ich verstehe die Leute total"

"Ich bedauere es für uns, weil sie uns viel bringen, wenn sie da und laut sind. Wir haben das gern und brauchen das", sagte Favre, betonte aber: "Ich verstehe die Leute, die protestieren, total."Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte zuletzt entschieden, die ungeliebten Montagsspiele zur Saison 2021/22 wieder abzuschaffen. Dennoch halten sich ligaweit Proteste der Fans gegen die zunehmende Kommerzialisierung des Fußballs.

(ce/afp)