dpa

Busunglück in Bolivien

31.1.2020 18:16 Uhr

In Bolivien sind bei einem Busunglück mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 19 wurden verletzt, als der Bus nordöstlich des Regierungssitzes La Paz von der Fahrbahn abkam und in eine rund 60 Meter tiefe Schlucht stürzte, wie die Zeitung "La Razón" am Freitag berichtete.

Unter den Verletzten waren auch fünf Kinder. Zeugenaussagen zufolge funktionierten die Bremsen des Busses nicht. Rund 200 Meter von der Unglücksstelle entfernt überschlug sich zudem ein mit Früchten beladener Lastwagen.

Zwei Verletzte

Dabei wurden zwei weitere Menschen verletzt. Zum Unglückszeitpunkt erschwerten nach Angaben der Polizei Nebel und Nieselregen die Sicht.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.