dha

Bursa: Retter suchen 17-Jährige nach Sturzfluten

23.6.2020 9:36 Uhr

Heftige Regenfälle sorgen am Sonntag in der Provinz Bursa für Überschwemmungen und Hochwasser. Dabei starben mindestens fünf Personen in den Fluten. Mit Hochdruck suchen Wasserpolizei, Katastrophenschutz AFAD und andere Organisationen nach der 17-jährigen Derya B., die durch das Hochwasser vier Mitglieder ihrer Familie verloren hat.

Die Familie von Derya B. verließ ihre Wohnung in Kayacik, nachdem Wasser eindrang. Dabei wurden sie von den Fluten ergriffen und mitgerissen. Nazime B. (74), ihr Sohn Ahmet B. (34), seine Frau Türkan B. (34) und ihre Tochter Medine B. (10) konnten nur noch tot geborgen werden. Die Suche nach der 17-jährigen Derya, die Nichte von Ahmet und Türkan B., geht mit Hochdruck weiter, doch die Hoffnungen schrumpfen, das junge Mädchen noch lebend zu finden.

Suchaktionen laufen weiter

Innenminister Soylu, der noch am Sonntagabend in den Bezirk Kestel reiste, der am schlimmsten von den heftigen Regenfällen betroffen war, sagte, dass derartige Regenfälle weit über den saisonalen Normen liegen würden. "Das Innenministerium sowie die Katastrophenschutzbehörde AFAD stellt für Betroffene, deren Häuser beschädigt oder zerstört wurden eine Soforthilfe von 5000 Lira (ca. 650 Euro) zur Verfügung."

Bei den Überschwemmungen waren die ländlichen Gegenden um Dudakli, Narlidere, Aksu und Kayacik besonders betroffen. Dort waren 257 Rettungskräfte – darunter auch 134 Mitarbeiter der Gendarmerie – im Einsatz, unterstützt durch Helfer von gemeinnützigen Organisationen und 200 Mitarbeiter des Katastrophenschutzes. AFAD stellte zudem für das Gouverneursamt von Bursa eine Soforthilfe von einer halbe Million Lira (ca. 64.500 Euro) zur Verfügung.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.