imago/photothek

Bundeswehr soll auf 203 000 Soldaten anwachsen

29.11.2018 18:15 Uhr

Die Bundeswehr soll in den kommenden Jahren auf 203 000 Soldaten anwachsen - und damit um rund 5000 mehr als bislang geplant.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen habe das entsprechende Vorhaben für die Zeit bis zum Jahr 2025 gebilligt, teilte ihr Ministerium mit. Hauptgründe für den steigenden Personalbedarf seien zunehmende internationale Verpflichtungen gegenüber der Nato und der EU. Die rasanten Entwicklungen im Cyber- und Informationsraum sowie die Anstrengungen zur Digitalisierung der Streitkräfte seien weitere Treiber, teilte das Ministerium mit.

(be/dpa)