imago/Gustavo Alabiso

Bundesverfassungsgericht: Gewerkschaftsmitglieder dürfen bevorzugt werden.

21.12.2018 13:48 Uhr

Dürfen Gewerkschaftsmitglieder und Nicht-Gewerkschaftsmitglieder im Tarifvertrag unterschiedlich behandelt werden? Ja, entschied nun das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

Dies verstoße nicht gegen das Grundgesetz, entschied das Bundesverfassungsgericht in einem in Karlsruhe veröffentlichten Beschluss. Das gilt jedenfalls dann, wenn kein Zwang oder Druck zum Gewerkschaftsbeitritt ausgeübt wurde. Die höchsten deutschen Richter wiesen eine Verfassungsbeschwerde eines nicht gewerkschaftlich organisierten Beschäftigten ab, der sich durch eine sogenannte Differenzierungsklausel benachteiligt sah.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.