dpa

Bundesregierung begrüßt Waffenstillstand in Berg-Karabach

11.10.2020 10:57 Uhr

Die deutsche Bundesregierung begrüßt die vereinbarte Waffenruhe in der Konfliktregion Berg-Karabach zwischen Armenien und Aserbaidschan. Berlin rufe beide Seiten dazu auf, die Feuerpause zu respektieren und weitere Opfer zu vermeiden, wie eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes erklärte.

Man begrüße, dass Armenien und Aserbaidschan zu substanziellen Verhandlungen bereit seien, so die Sprecherin weiter.

Die Waffenruhe begann am Samstagmorgen um 10 Uhr MESZ, allerdings haben sich bereits beide Seiten gegenseitig vorgeworfen, Verstöße gegen die Feuerpause begangen zu haben.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.