imago/Zuma Press

Britisches Unterhaus billigt Mays Plan einer möglichen Brexit-Verschiebung

27.2.2019 21:12 Uhr

Ein Erfolgserlebnis für Premierministerin Theresa May: Ihr Plan einer möglichen Verschiebung des Brexits ist vom britischen Unterhaus gebilligt worden.

Das britische Unterhaus hat am Mittwoch für die neue Brexit-Strategie von Premierministerin Theresa May gestimmt, die zu einer Verschiebung des Austrittsdatums Ende März führen könnte. Die Abgeordneten billigten den am Dienstag vorgestellten Drei-Stufen-Plan, welcher der Regierungschefin mehr Zeit für die Nachverhandlungen mit der EU einräumt. Sollte sie bis zum 12. März nicht die notwendige Mehrheit für das Austrittsabkommen erlangen, würde das Unterhaus am 13. und 14. März über einen Austritt ohne Vertrag abstimmen - oder über eine Verschiebung.

(be/afp)